Der Start erfolgt einzeln im „Race of Champions“-Stil (Erklärung siehe nächster Absatz), stehend und mit laufendem Motor. Start und Ziel befinden sich an der gleichen Stelle. Das Ziel muss fliegend durchfahren werden.

Erklärung „Race of Champions“-Stil:

Zwei Autos stehen einzeln nebeneinander auf getrennten Fahrspuren am Start. Nach dem Fallen des Startsignals fährt ein Auto weiter in die Außenbahn und das andere in die Innenbahn. Anschließend führt der Streckenverlauf zu einem Spurwechsel und beide Autos fahren danach die jeweils andere Bahn weiter bis zur Zieldurchfahrt. Ein Wertungslauf besteht aus zwei Starts. D.h. die Rundenzeit mit Start auf der Außenbahn und die Rundenzeit mit Start auf der Innenbahn wird zusammengezählt und ergibt die Gesamtzeit des Wertungslaufs.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.